Familie Jochum

Firma
Adresse
Allgäustraße 134
6912 Hörbranz
Mobil
+43 664 113 30 04
E-Mail Adresse
E-Mail
Website
zur Website
Öffnungszeiten
ab Hof, ab 12.12. täglich ab 9:00 Uhr
Beschreibung
Ländle Gutschein
Produkte mit Ländle Gütesiegel

Nordmanntannen, Fichten, Blaufichten, Schmuckreisig und Misteln ab Ende Nov., Vorauswahl möglich; Mondphasen-schnitt möglich; Baumzustellung und Baumlagerung bis 24.12. möglich

Beschreibung

Irgendwie ist für Balbina Jochum fast das ganze Jahr über Weihnachten. Denn als Christbaumzüchterin muss sie in allen vier Jahreszeiten nach ihren Tannen und Fichten schauen. Doch für die Hörbranzerin ist es weniger ein Muss sondern vielmehr eine Leidenschaft, die mit dem Ziel verbunden ist, den Menschen mit einem schönen Baum eine Freude zu bereiten.

Jetzt, wo das große Fest schon an der Tür anklopft, beginnt für Jochum die strengste Zeit des Jahres. „Da muss dann schon mal die ganze Familie mithelfen, damit alles bewältigt werden kann.“ Der Verkauf der Christbäume startet im Dezember. Doch bereits im Herbst werden jene Bäume auserkoren, die dann zu Weihnachten die Wohnstuben schmücken. Sie sind mit einer roten Schlaufe markiert. Verkauft werden sie ab Hof.

Gesundes, nachhaltiges Wachstum
Insgesamt vier Felder sind mit dem nadeligen Gehölz gefüllt. Kleine Bäumchen gucken dabei ebenso zart aus der Wiese hervor wie die majestätischeren Stämme, die bereits ein stattliches Maß erreicht haben. Genau diese Mischung macht ihre Christbaumkultur aus. Nicht der rasche Profit ist es, sondern das gesunde Wachstum, das ihrer Ware das Prädikat Nachhaltigkeit verleiht. Jedes Jahr wird mehr nachgepflanzt, als herausgenommen wird. „Das geschieht auch deshalb, weil nicht aus jedem Baum letztendlich ein Christbaum wird.“ Was unbrauchbar ist, wird für den Funken verwendet.

Die Natur walten lassen
Soweit es möglich ist, lässt Balbina Jochum die Natur walten. Einzig für die „Schönheitspflege“ fühlt sie sich verantwortlich. „Ich gehe praktisch jeden Tag durch die Felder und schaue, ob die Triebe auch schön kommen. Wachsen Zweige etwa zu aufrecht, werden sie nach unten festgebunden, so dass sie bis zum Schnitt in Form gebracht sind.“

Heimische Nordmanntannen
Dienten früher vor allem Fichten als Weihnachtsbäume, sind es heute vorwiegend Nordmanntannen, die begehrt sind. Durch Balbina Jochum und andere Christbaumzüchter ist dieser aus dem Kaukasus stammende Baum mittlerweile auch in Vorarlberg heimisch. Wer also einen bei den Jochums in Hörbranz kauft, kann sicher sein, dass er „vor der Haustüre“ gewachsen ist.