Gehrer Fabienne

Beschreibung
Beschreibung

Nach anfänglicher Zusammenarbeit mit ihrem Vater Walter Gehrer, leitet Fabienne Gehrer die Gemüsekiste mittlerweile selbstständig.
Fabienne leitet eigenständig die Ländle Gemüsekiste und versorgt so jede Woche über tausend Haushalte in Vorarlberg mit frischen Salaten, Karotten, Tomaten, Bohnen etc. Je nachdem was saisonal gerade gefragt ist. Fabienne ist praktisch – so wie ihre jüngere Schwester Madelaine – im wahrsten Sinne des Wortes in den Betrieb hineingewachsen. Denn seit Jahrzehnten hat sich ihr Vater Walter ganz der Aufzucht von Jungpflanzen verschrieben. „Ich habe mich immer schon ausschließlich auf das Gemüse konzentriert, wollte eigentlich nie etwas Anderes machen“, sagt der 55-jährige Höchster ganz klar. Die Vieh- und Milchwirtschaft war für ihn nie ein Thema. Sein Interesse für das Gemüse wurde bereits im Kindergartenalter geweckt. Nach der Schule schloss er die Ausbildung zum landwirtschaftlichen Facharbeiter ab. In den vielen Jahren hat Walter Gehrer die Erfahrung gemacht, dass Pflanzen mindestens genauso sensibel sind wie Tiere. Mehr noch: „Als Gemüsebauer bist du stark von zusätzlichen, nicht kalkulierbaren Faktoren abhängig.“ Schädlinge können den jungen Trieben zusetzen und natürlich ganz besonders die Witterung. Auf rund 20 Hektar bietet der Familienbetrieb ein Vollsortiment an Gemüsesorten an. „Neu im Programm haben wir Karotten.“
Leidenschaft in die Wiege gelegt
Die Leidenschaft für die gesunden Feldfrüchte hat der „Herr Papa“ seinen Töchtern offenbar in die Wiege gelegt. So hilft auch Madelaine im Betrieb mit. Fabienne Gehrer erinnert sich an ihre Kindheitstage und die schönen Zeiten, die sie auf den Feldern erlebte. „Leider ließ mich mein Vater nicht überall mit dabei sein“, blickt sie mit einem Lachen zurück. „Aus Sicherheitsgründen, weil Feldarbeit für ein Kind ja nicht ungefährlich ist“, nennt der Papa den Grund. Doch die starke Verbindung der beiden wurde damals schon sichtbar. Aus dem einst zarten beschützenswerten Pflänzchen entwickelte sich eine junge Frau, die schon früh den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Nach der Matura an der Hauswirtschaftsschule Marienberg fing sie im Betrieb des Vaters an. „Er hat mir viel beigebracht“, schwärmt sie über die gute Zusammenarbeit, die natürlich auch nach der Trennung des Unternehmens in zwei einzelne Betriebe herrscht. Walter Gehrer konzentriert sich weiterhin ganz auf den Gemüseanbau und den Verkauf der Jungpflanzen. „Mit der Gemüsekiste zusammen hätte ich das alleine nicht mehr stemmen können.“ Zumal im Laufe der Zeit die Anbauflächen erweitert wurden und auch das Vertriebsnetz ausgebaut wurde, da die Nachfrage nach gesundem Gemüse aus der Region stark gestiegen ist. Beliefert werden sowohl der Groß- und Einzelhandel als auch private Kunden. Einer seiner Hauptpartner ist die Handelskette Spar . Walter Gehrer bietet ein Vollsortiment an – darunter etwa 16 Tomatensorten, Buschbohnen und jüngst auch Melonen.