Rinderer Alois

Beschreibung
Ländle Gutschein
Produkte mit Ländle Gütesiegel

Ländle Ziegenkitz

Sonstige Produkte

Würste, Salami, Lammfleisch

Beschreibung

Schönheitswettbewerbe gibt es viele. So auch für Ziegen. Zurecht darf Alois Rinderer stolz darauf sein, dass aus seinem Stall schon einmal eine echte „Beauty Queen“ kam. Denn im Jahr 2014 wurde „Dani“ – ihres Zeichens eine Bündner Strahlenziege – zur Oberländer Gesamtsiegerin gekürt. Die Besonderheit: „Mit Dani gewann damals erstmals eine Gebirgsrasse. Das war schon überraschend“, erklärt Rinderer. Was die Schönheitsideale betrifft, kommt es bei den Zicken nämlich auf die Euter an. Und die sind normalerweise bei Milchrassen stärker ausgeprägt. Mittlerweile hätten aber auch Gebirgsrassen in dieser Hinsicht nachgezogen. Doch was macht ein schönes Euter aus? „Da spielt die Form eine Rolle sowie die Aufhängung, der Strichansatz und noch einiges mehr“, liefert der Experte die Erklärung.

Ein echter Pionier

Nun ist es aber nicht die Haupttätigkeit eines Landwirtes, seine Tiere bei Schönheitswettbewerben mitmachen zu lassen. Vielmehr hatte der Großwalsertaler 1985 von Kühen auf Schafe umgestellt, womit er damals ein echter Pionier war. 2002 kamen dann die Ziegen hinzu. Rund 25 Mutterschafe und zwölf Mutterziegen nennt er sein eigen. Den Sommer verbringen die Tiere auf der Alp. Für die Schafe geht es die auf Alpe Garnera in Gaschurn und für die Ziegen auf die Gassneralpe in St. Gerold bzw. auf die Alpe Schadona in Sonntag. Was die Produkte betrifft, verkauft der mittlerweile pensionierte Landwirt Lamm- und Kitzfleisch sowie Schafwürste. Den Hauptteil macht Lammfleisch aus, weil es sich das ganze Jahr über gut vermarkten lässt. Im Gegenteil zum Ziegenkitz, das hauptsächlich zur Osterzeit nachgefragt wird.