Die Familie Manser bewirtschaftet die Alpe Stoggertenn (Foto: Ludwig Berchtold)

Wieviele Bauern gibt es in Vorarlberg?

In der Vorarlberger Landwirtschaft dominieren kleine Familienbetriebe. Etwa 1.200 Betriebe erwirtschaften im Haupterwerb in der Vorarlberger Landwirtschaft ihr Einkommen. Ca. 2.400 Landwirte sind es im Nebenerwerb. Die Anzahl der Betriebe sinkt von Jahr zu Jahr kontinuierlich. Sinkende Einkommen, nicht nur im Milch- und Schweinefleischbereich, drücken auf die Einkommen der Bauern. Der Klimawandel setzt vor allem dem pflanzlichen Anbau zu. Die Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) hat zudem öffentliche Förderungen sinken lassen.

Lediglich 1,5 Prozent der Gesamtbevölkerung Vorarlbergs sind landwirtschaftlich tätig. Österreichweit sind es noch 3 Prozent. Das „Bauernsterben“ schreitet fort. Der Strukturwandel (Trend zu wenigeren, dafür größeren Betrieben) hat sich die letzten Jahre etwas abgeschwächt. Etwa 1 bis 2,5 Prozent der Landwirte geben in Österreich pro Jahr ihren Betrieb auf.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.