Wo Milch und

Honig fließen …

Schon Kleopatra und Kaiserin Sisi wussten um die hautpflegenden Eigenschaften von Milch und Milchprodukten. Beide badeten regelmäßig in Milch, um sich ihre jugendliche Haut zu erhalten.

Naturkosmetik mit Milch zum Selbermachen

Wer sich seine Hautpflegeprodukte zwischendurch mal gerne schnell selbst zusammenrührt, findet in der Milchprodukteabteilung eine große Auswahl an wohltuenden Zutaten: Sahne, Topfen, Joghurt, Buttermilch, Sauerrahm oder Crème fraîche sind wahre Jungbrunnen. Aber auch Molke/Molkepulver oder Kefir haben genauso besondere, hautpflegende Eigenschaften. Milch, Sahne und Crème fraîche werden verstärkt eingesetzt, wenn ein beruhigender und rückfettender Effekt erwünscht ist. Buttermilch und Sauerrahm wirken gut bei unreiner Haut, wenn wir von „zu viel Glanz“ geplagt werden. Topfen hat einen straffenden Effekt, der durch die Zugabe von Honig noch verstärkt wird.

Für viele absolut ungewohnt und zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig ist die Hautreinigung mit Milchprodukten wie Sauerrahm, Buttermilch oder Topfen. So ist ein Klecks Sauerrahm im Gesicht verteilt und mit lauwarmem Wasser gewaschen eine sanfte Reinigung für die Haut. Der Geruch besonders am Morgen auf nüchternen Magen mag für den Einen oder die Andere zu Beginn eine kleine Herausforderung sein. Doch das Ergebnis überzeugt.

Wer es nicht so intensiv milchig-säuerlich mag und dennoch nicht auf die wunderbare Wirkung verzichten mag, rührt sich ganz einfach ab und zu eine Maske oder ein Peeling. Da Milchprodukte sauer sind, wirken sie anregend auf unsere Zellen und machen einen frischen, strahlenden Teint, die Haut bekommt ein „Feuchtigkeitspolster“, sie wird gestrafft und das Hautbild verfeinert.

Buttermilch-Wonne in der Fuß-Badewanne

0,5 l Buttermilch | 3 EL Sahne | 2 EL Honig | Kräuter nach Belieben

Alle Zutaten in eine Fußbadewanne geben und mit warmem Wasser auffüllen. Wer mag, kann sich noch ein paar Kräuter aus dem Garten klein schneiden, in einen Teebeutel oder einen Seidenstrumpf geben und mit ins Fuß-Badewasser geben. Hierfür eignen sich beispielsweise Spitzwegerich, Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Zitronenmelisse, Lavendel oder Thymian. Das Fußbad ist besonders in der warmen Jahreszeit für Barfuß-Fans eine Wohltat: Es spendet Feuchtigkeit und ist rückfettend. Buttermilch hilft auch im Kampf gegen Hornhaut. Kräuter wie Spitzwegerich und Gänseblümchen sind eine Wohltat für geschundene Füße.

Zum Vollbad-Erlebnis wird die Buttermilch-Wonne durch Molke: Einfach sechs gehäufte EL Molkepulver zugeben und ab in die Wanne!

Naturkosmetik - Fußbad mit Milch zum Selbermachen
Iris Lins ist die Autorin des Buches "Kräuternest"

Iris Lins, Grüne Kosmetikpädagogin

Einfache Topfen-Honig Maske

3 EL Topfen | 1 EL Bienenhonig

Topfen und Honig gut miteinander verrühren und auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und für 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser reinigen. Der Topfen wirkt reinigend, spendet Feuchtigkeit und strafft. Der Honig unterstützt diese Wirkung ebenfalls mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen. Besonders unreine Haut wird diese Maske mögen.

Tipp: Für besonders trockene Haut einfach noch einen EL Sahne dazugeben.

Milch und Honig
Veröffentlicht am: 27.03.2017