Was das Ei im

Gesicht zu suchen hat

Viele kennen sie noch von früher: Die Haarpackung mit Eiern. Doch Eier tun auch unserem Gesicht gut, weil sie prall gefüllt mit wunderbaren Inhaltsstoffen sind. Sie enthalten die fettlöslichen Vitamine A, D, E, K, mehrere B-Vitamine (u. a. Folsäure und Biotin) und die Aminosäure Cystein.

Die folgenden zwei Rezepte zeigen, wie Eier im Bereich der Kosmetik eingesetzt werden können.

Iris Lins ist die Autorin des Buches "Kräuternest"

Iris Lins, Grüne Kosmetikpädagogin

Goldlöckchen – Eipackung mit Bier

2 Eigelb | 150 ml Bier | Saft einer halben Zitrone | 1 – 2 TL Honig | evtl. Essig (für die „Spülung danach“)

Alles gut miteinander vermengen, auf die Haare auftragen, den Kopf mit einem Handtuch einwickeln und für 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend warm ausspülen.

Diese Packung ist eine wahre Wohltat, wenn die Haare durch Wind und Wetter strapaziert sind und die Spitzen strohig werden. Omas und Tanten wissen es einfach: Früher wurde das Haar nach dem Waschen oft noch mit Essigwasser gespült. Dazu ein Spritzer Essig in einen halben Liter Wasser und die Haare damit spülen. Dann glänzen sie nicht nur, sondern sind auch seidig-weich.

Wer es lieber alkoholfrei mag, kann das Bier beispielsweise durch Tee ersetzen: Je nach Tee fällt auch die Wirkung anders aus: Gerade für alle mit einem Blondschopf eignet sich Kamillentee, wer seiner Kopfhaut was Gutes tun will kann Brennnesseltee verwenden. Auch Kräuter wie Melisse, die verschiedenen Minze- und Salbeiarten oder Stiefmütterchen/Veilchen eignen sich bestens. Manche von ihnen warten rund ums Haus schon in den Startlöchern, also warum nicht eine Eipackung mit Brennnesseln und Stiefmütterchen? (ungespritzt, versteht sich…)

Ei-Sahne-Packung

2 Eiweiß | 2 EL ungeschlagene Sahne | 2 TL Honig

Das Eiweiß steif schlagen, die Sahne und den Honig vorsichtig unterheben. Auf das Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen und zum Schluss etwas kühler nachspülen.

Wer zu Hautunreinheiten neigt, kann noch 2 TL Heilerde unterrühren. Heilerde kann äußerlich als Packung auf die Haut oder für die Haare verwendet werden. Allerdings sollte man beachten, dass sie neben ihrer reinigenden Wirkung auch austrocknend wirkt. Deshalb macht es Sinn, sie mit Zutaten wie Honig, Sahne oder ein paar Tropfen gutem Pflanzenöl zu kombinieren.

Eier sind gut für Haut und Haar.
Veröffentlicht am: 27.03.2017