Vorarlberg am Teller

Mehr regionale Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung.

Im Rahmen der Ländle Gala 2017 wurden erste Gemeinschaftsküchen für ihre vorbildliche Verpflegung mit regionalen Lebensmitteln ausgezeichnet. Es ist dies ein Meilenstein in der Absatzpartnerschaft zwischen regionalen Produzent/-innen und Küchenleitern und -leiterinnen.

Die V5 Auszeichnung

V5 ausgezeichnete Gemeinschaftsverpfleger/-innen sind um einen hohen Einsatz regionaler Erzeugnisse in den Produktgruppen Milch/Milchprodukte, Fleisch/Fleischprodukte sowie bei Gemüse und Obst bemüht. Kochkünstlerisch veredeln sie Produkte, die zu
100 Prozent aus Vorarlberg stammen. Sie sind wichtige Systempartner und Mitgestalter der Region.

Auch durch die Verwendung von Produkten mit zumindest einem Verarbeitungsschritt in Vorarlberg unterstützen die ausgezeichneten Verpfleger/-innen Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Ländle.

Mit vier von insgesamt fünf möglichen Gabeln ausgezeichnet wurden erstmals das Vorderlandhus in Röthis sowie das Sozialzentrum Frastanz. Das Sozialzentrum Mariahilf der Stiftung Liebenau in Bregenz und das SeneCura Sozialzentrum in Hohenems wurden mit drei Gabeln für ihr Angebot von regionalen und saisonalen Lebensmitteln ausgezeichnet. Mit der Dokumentation des Wareneinkaufs sowie einer entsprechenden Herkunftsauszeichnung auf den Menüplänen garantieren die
V5 ausgezeichneten Küchen ihre gelebte Partnerschaft. Vertragslandwirtschaft im direkten Austausch zwischen bäuerlichen Produzent/-innen und Küchenleitern und -leiterinnen gewinnt.

Veröffentlicht am: 11.12.2017