Coronavirus: Informationen für Direktvermarkter

Die Situation, die momentan in unserem Land herrscht, bringt viel Unsicherheit für Unternehmer, so auch Landwirtinnen und Landwirte mit sich. Im Rahmen dieses Schreibens möchten wir Euch so gut wie möglich unterstützen und Euch zum derzeitigen Stand der Maßnahmen informieren.

Wir möchten Euch dazu aufrufen, die Maßnahmen ernst zu nehmen und eine Ausbreitung von COVID-19 so zu verhindern – die Gesundheit von uns allen steht an erster Stelle.

Konkrete Informationen für Euch Direktvermarkter

Nach momentanem Informationsstand sind Lebensmittelproduzentinnen und -produzenten, Direktvermarkter, Bauernläden und der Ab Hof Verkauf als Versorgungseinrichtungen definiert und dürfen daher geöffnet sein. Die Produktion sollte weiterhin aufrecht gehalten werden. Auch Auslieferungen dürfen selbstverständlich durchgeführt werden.
Ob Bauernmärkte in Vorarlberg weiterhin abgehalten werden, wird laut Wirtschaftskammer von den Städten selbst entschieden. Ich habe auf mehrfache Nachfrage hierzu bis jetzt noch keine klaren Informationen erhalten. Sobald dies der Fall ist, wende ich mich an die entsprechenden Direktvermarkter, die am Bregenzer Bauernmarkt ihre Ware verkaufen.

Wir bitten Euch darum, die Hygienemaßnahmen verlässlich einzuhalten:

Verkaufspersonal:

  • Handreinigung und Desinfektion sind mehrmals täglich bewusst zu tätigen
  • wenn möglich Handschuhe tragen, auch diese mehrmals reinigen und desinfizieren oder austauschen
  • Husten oder Niesen nicht in die Handflächen – entweder Taschentücher verwenden oder in den Ellenbogen niesen
  • Handkontakt mit Kunden meiden
  • Kontakt mit Produktionspersonal meiden; bei Gesprächen mindestens zwei Meter Abstand halten
  • Warteschlangen vermeiden: darauf hinweisen, dass Abstand gehalten werden sollte
  • bei Warenlieferungen zum Kunden die Hygienemaßnahmen umsetzen

Produktionspersonal:

  • Händereinigung und Desinfektion mehrmals täglich oder nach Kontakt mit anderen Personen
  • Kontakte mit Liefer- oder Zustellfirmen meiden
  • Lebensmittelhygiene beachten

Hygienemaßnahmen

Die richtige Händehygiene ist das Um und Auf, um eine Übertragung des Virus zu verhindern. Was bedeutet nun richtige Händehygiene? Ihr solltet mindestens 20 Sekunden lang alle Finger, Handflächen und Handrücken mit Seife waschen und (oder) diese Bereiche mit einem alkoholischen Desinfektionsmittel einreiben.
Oberflächenreinigung und Desinfektion sind ebenfalls wichtige Maßnahmen.

Wann sollte die Händehygiene immer durchgeführt werden?

  • vor und nach Berührung der Schleimhäute von Augen, Nase und Mund (besser mit Taschentuch berühren)
  • vor dem Essen oder Trinken
  • bei Arbeitsplatzwechsel; vor und nach dem Stall (Melken)
  • bei der Rückkehr in den eigenen Haushalt wird eine Desinfektion empfohlen

Konkrete Maßnahmen für Landwirtinnen und Landwirte

  • möglichst wenig Kontakte nach außen (gilt für alle Bewohner derzeit)
  • derzeit keinen Stalltourismus zulassen – auch keine Urlauber, Milchabholer, fremde Besucher….
  • Hände mehrmals täglich gründlich reinigen und desinfizieren (siehe Anleitung oben)
  • Husten oder Niesen nicht in die Handflächen – entweder Taschentücher verwenden oder in den Ellenbogen niesen
  • Eine Desinfektion kann durch geeignete, handelsübliche Mittel oder auch Vorlauf erfolgen
  • Begrüßungen von Hand sind derzeit zu vermeiden
  • Familienmitglieder und Fremdpersonal aufklären und Hygienemaßnahmen durchgehen
  • geplante private Zusammenkünfte oder Feste verschieben oder absagen.
  • Veranstaltungen oder Menschenansammlungen, sofern nicht unbedingt notwendig meiden
  • Türgriffe, Traktor Türgriffe, Lenkrad desinfizieren
  • Auch der Kontakt zum Sammelwagenfahrer sollte vermieden oder unterlassen werden
  • Sammelwagenfahrer kommen mit sehr vielen Leuten in Verbindung und müssen daher ebenfalls geschützt werden;
  • keine Handbegrüßung und keine Gespräche (nur wenn dringend erforderlich und mit entsprechendem Abstand)

Mehr dazu, ist nachzulesen unter: https://www.bmlrt.gv.at/land/produktion-maerkte/coronavirus-landwirtschaft.html

Falls Ihr Fragen habt, so könnt ihr mich jederzeit sehr gerne unter der Nummer 0664 60 25 919 234 erreichen. Ich wünsche Euch Gelassenheit und vor allem Gesundheit!

Informationsstand: 16. März 2020, 10 Uhr

Veröffentlicht am: 20.12.2018