Erntedank in Bludenz –
ein voller Erfolg!

Lebensmittel vom Bauern, Kunsthandwerk und angenehmes Herbstwetter am 22. September!

Die Mühlgasse und die Sturnengasse sorgten für das Altstadtflair und die Stände mit einem bunten Angebot für die schöne Marktatmosphäre.

  • Erntedankmarkt Bludenz

  • INAFÄRAHOF, Schnifis

  • Segnung der Erntedankkrone

  • Brazer Böhmische

  • BIO Austria war auch mit dabei!

  • GARTENGENÜSSE Barbara u. Hubert Frommelt-Mäser, Nenzing

Das Angebot reichte bei den Lebensmitteln von Brot, Käse, Wurst über Nudeln bis zu Honig, Tee und Gin, das Kunsthandwerk war mit Filzprodukten, Grußkarten, Glasperlen, Holzwaren und vielem mehr vertreten. Der Hunger konnte mit allerlei Köstlichkeiten gestillt werden – die Landjugend Klostertal tischte Wurst mit Kartoffelsalat auf, die Bäuerinnen Kuchen, Dietrich Vorarlberger Kostbarkeiten Riebel und der INAFÄRAHOF Raclettebrote. Bei einer Kutschenfahrt mit Familie Nigg bot sich ein neuer Blick auf die Stadt.

Zum Auftakt spielten die Brazer Böhmischen, Bürgermeister Josef Katzenmayer begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, unter anderen Landes- und Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann, LR Christian Gantner, LK-Direktor Dr. Gebhard Bechter Bechter sowie Landtagsabgeordneter Harald Witwer. Die prachtvolle Erntedankkrone gestaltet von den Bludenzer Bäuerinnen unter der Leitung von Ruth Burtscher, wurde von Pfarrer Bertsch gesegnet. Weiteres übergab Simone Aberer, Verein vom Ländle Bur, feierlich die Hoftafel an den Bergbauernbetrieb „Die kleine Farm“ in Langen am Arlberg von Karin Battisti-Jochum. Ein besonderer Dank galt Thomas Laterner vom Stadtmarketing für seine organisatorische Arbeit.

Bilder ©Matthias Rhomberg Fotograf/Bludenz Stadtmarketing GmbH

Veröffentlicht am: 25.09.2018