Weihnachtlicher Hackbraten mit BBQ Sauce

Zuerst wird das Speckgitter hergestellt. Dazu Speck auf ein Backpapier auflegen – das erleichtert das spätere Zusammenrollen. (Falls der Hackbraten im Voraus vorbereitet wird, Haushaltsfolie verwenden und den Braten anschließend damit einwickeln.)

Hackfleischmasse mit Gewürzen und roter Paprika vermischen. (Nach Belieben können auch klein gewürfelte Gewürzgurken eingearbeitet werden.) Masse gleichmäßig auf das Speckgitter streichen – an allen 4 Rändern etwa 2 cm Abstand halten. Abschließend Bergkäse darauf verteilen. Seitenränder einklappen und mit Hilfe des Backpapiers (oder der Haushaltsfolie) einrollen. Der Stoß sollte unten liegen. Bacon Bomb samt Backpapier auf das Backblech legen und im Backrohr bei 180°C  ca. 1 Stunde garen. Am besten wird der Braten, wenn man ihn am Vortag rollt und am nächsten Tag im Rohr zubereitet.

Tipp: Barbecue (BBQ) Sauce ist ein guter Geschmacksträger.

Einfach die Bacon Bomb am Anfang sowie mehrmals während des Garens mit BBQ Sauce einpinseln.

BBQ-Sauce

Die Petersilblättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Zwiebeln anrösten. Alle Zutaten zu den Zwiebeln geben und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die BBQ Sauce eine cremige Konsistenz angenommen hat.  Ab und zu umrühren. Noch heiß in sterile Gläser füllen. (So ist sie gekühlt bis zu 4 Wochen lagerbar). Die BBQ Sauce ist eine gute Fleischmarinade und auch köstlich zu allen Grillgerichten.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Hackfleisch (Nach Belieben)
  • 350g Bauchspeck (nicht geräuchert oder gekocht)
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • junger Vorarlberger Bergkäse (gerieben oder in Streifen geschnitten)
  • 1 rote Paprikaschote (in kleine Würfel geschnitten)

BBQ Sauce

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 2 Stängel Petersielie
  • 250 ml Kaffee (am besten Espresso)
  • 100 ml Rotwein
  • 100 g geschälte Tomaten (aus der Dose)
  • 5 EL Tomatenmark
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Chilipulver
  • 3 EL Roh-Rohrzucker
  • 1 KL Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Rezept: Sigrid Gasser
Foodfotografie: Sabrina Zerlauth und Claudia Immler

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.