Kartoffel-Käse-Nocken mit geschmolzenen Butterzwiebeln

  • Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebeln darin braten, bis sie hellbraun sind, dann aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchenpapier legen. Ganz wichtig:„„ Bitte beachten, dass die Zwiebeln nachbräunen. Die Butter für später beiseitestellen.
  • Das Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser aufstellen.
  • Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Eigelb, Maisstärke und Salz dazugeben.
  • Vorsichtig alles miteinander vermischen.
  • Aus dem Kartoffelteig große Nocken formen und im leicht siedenden Salzwasser kochen, bis sie an die Oberfläche kommen. Anschließend die Nocken in eine gebutterte Form geben und mit dem Ländle Rheintaler bestreuen.
  • Für 10 Minuten ins Backrohr stellen und schmelzen lassen.
  • Die Kartoffel-Käse-Nocken aus dem Backrohr nehmen und mit den Zwiebeln sowie der Butter anrichten.

Zutaten für vier Personen

  • 1200 g gekochte, mehlige Kartoffeln
  • 200 g grobes Mehl
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL feines Salz
  • 80 g Ländle Butter
  • 1 Gemüsezwiebel, geschält und in Scheibengeschnitten
  • 150 g Ländle Rheintaler

Rezept von Kochagentur Götzis
Foodfotografie: Michael Gunz

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.