Ragout vom Ländle Kitz

Besondere Vorbereitungen:
Fleisch in gleichförmige 3 cm dicke Stücke schneiden. Gemüse waschen, schälen und in ca. 1 cm dicke Würfel schneiden (gemeinsam mit dem Gemüse für den Fond)

Zubereitung:
Fleisch in etwas Speiseöl scharf anbraten. Zuerst das Wurzelgemüse dazugeben, danach die Zwiebeln un den Lauch. Alles mitrösten, bis es dunkelbraun wird. Preiselbeermarmelade dazugeben und kurz mitrösten. Gewürze befügen und ebenfalls kurz mitrösten. Mit Rotwein ablöschen und danach den Wildfond dazugeben. Für mindestens 1 1/2 Stunden zugedeckt leicht köcheln lassen. Die entsprechende Sauce nochmals etwas reduzieren, gegebenenfalls etwas abbinden. (Maisstärkepulver und Wasser verrühren und in die kochende Sauce einrühren) und abschmecken.

Am besten schmeckt ein Ragout, wenn man es mindestens einen Tag lang ziehen lässt – d.h. im Kühlschrank zugedeckt aufbewahrt.

Zutaten für 4-6 Personen

  • 2 EL Speiseöl
  • 1,1 kg Kitzfleisch aus der Schulter
  • 80 g Zwiebeln
  • 30 g Karotten
  • 30 g Gelbe Rüben
  • 30 g Knollensellerie
  • 30 g Petersilienwurzel
  • 30 g Lauch
  • 2 EL Preiselbeermarmelade
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner
  • 8 Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Thymianzweige
  • 1 Rosmarinszweig
  • 200 ml Rotwein
  • 2 L Wildfond (Alternativ brauner Kalbsfond)
  • 1/2 Zimtstange

Rezept von Kochagentur Götzis
Foodfotografie: Michael Gunz

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.