Lauch-Schinken-Spätzle

  • Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte des Weizenmehls mit einem Löffel eine Vertiefung machen und in diese Vertiefung die Eier, Wasser und das Salz geben.
  • Entweder mit der Hand oder einem Rührgerät/Knethaken den Teig solange schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und ein zähflüssiger Teig entsteht.
  • Den Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und für ca. 30-45 Minuten an einen warmen Ort ruhen lassen.
  • Danach einen (großen) Topf mit Salzwasser aufkochen lassen und die Spätzle mit Hilfe einer Spätzle-Hobel oder eines Spätzle-Siebs langsam in das kochende Wasser gleiten lassen.
  • Spätzle so lange kochen bis diese nach oben kommen und an der Oberfläche schwimmen. Die Spätzle am besten mit einem Schaumlöffel herausnehmen.
  • In der Zwischenzeit die Lauchstangen putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Lauchringe 3 Minuten in 1 KL Butter in einer Pfanne dünsten, nach Belieben salzen und pfeffern.
  • Schinken in Streifen schneiden (oder würfeln) und unter den Lauch rühren.
  • Herd vorheizen (Umluft bei 170°C)
  • Auflaufform mit dem 2. KL Butter einfetten, Spätzle abwechselnd mit der Lauch-Schinken-Mischung einfüllen, dabei jede Schicht mit Käse bestreuen. Oberste Schicht (Spätzle) mit viel Käse bestreuen.
  • 15 – 20 Minuten überbacken.

Als Beilage eignet sich Feld- bzw. Kopfsalat mit Joghurtdressing, dazu passt trockener Weißwein oder Bier.

Zutaten

Spätzle

  • 300 g Mehl
  • 3 Ländle Eier
  • 1 TL Salz
  • 130 ml Wasser

Lauch-Schinken-Spätzle:

  • 400 g Spätzle – gefertigt nach unten stehendem Rezept
  • 250 g Lauch
  • 250 g Ländle-Schinken
  • 150 g Ländle Bergkäse
  • 2 KL Ländle-Butter

Quelle: Sigrid Gasser

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.