Quitten-Kissen

Die Teigzutaten gut miteinander verkneten und in Frischhaltefolie eingewickelt ca. 1 Stunde kühl stellen. Teig dünn ausrollen und Rechtecke ausstechen. Bei der Hälfte der Rechtecke nochmal kleinere Motive aus der Mitte ausstechen. Plätzchen  auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 170°C ca. 10 Minuten backen.

Quittengelee leicht erwärmen (darf nicht zu heiß werden, sonst zerläuft das Gelee auf den Plätzchen). Die ganzen Plätzchen damit einstreichen und die „gelocheten“ Plätzchen darauf setzen und leicht andrücken. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und Plätzchen damit verzieren.

Trocknen lassen und in einer Keksdose aufbewahren. So sind die Plätzchen ca. 4 Wochen haltbar.

Zutaten

Teig: 

  • 250 g Dinkelmehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Ei
  • 150 g Zucker
  • 200 g Ländle-Butter
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pkg  Zitronenschale

Füllung: 

  • 200 g Quittengelee

Guss: 

  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft (Oder wie auf dem Bild nur mit Puderzucker bestreuen)

Rezept und Foto: Sigrid Gasser

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.