Riebel-Gugelhupf

Riebel-Gugelhupf
Zubereitung:

Backrohr auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Mehl stauben.

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln einrühren. Mehl, Riebelgrieß und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch einrühren. Die Hälfte des Teigs in eine andere Schüssel füllen und Kakao einrühren. Den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die vorbereitete Form füllen und mit einer Gabel etwas marmorieren.

Gugelhupf auf der zweiten Schiene von unten ca. 50 – 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Gugelhupf 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und anschließend aus der Form stürzen. Mit Staubzucker servieren.

Wussten Sie’s … ?

Gugelhupfformen lassen sich bereits für die Römerzeit nachweisen, wie Ausgrabungen in der Nähe von Wien zeigen. Der klassische Gugelhupf wird in Österreich aus einem mittelfesten Teig aus Mehl, Eiern, Milch, Butter, Mandeln, Rosinen und Hefe hergestellt und fertig gebacken und ausgekühlt mit Puderzucker bestreut.

Zutaten:

200 g Butter*
200 g Zucker
100 g Ländle Riebel*
250 g Ländle Dinkel Mehl*
25 g Kakaopulver
1 Pkg. Backpulver
5 Ländle Eier*
100 ml Ländle Milch*

Butter* und Mehl* für die Form
Staubzucker

* Produkte mit Ländle Gütesiegel erhältlich
(teilweise je nach Saison)

Ländle Gütesiegel – das Zeichen für ECHTE Ländle Produkte

Rezept & Foto: Nadin Hiebler
www.diegluecklichmacherei.com

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.