Spareribs mit selbstgemachter Marinade

Spareribs mit selbstgemachter Marinade
  • Knoblauch fein würfeln, mit Ketchup, Kren, Worcester-Sauce, Tabasco, Cayennepfeffer, Selleriesalz, Zwiebelpulver und 250 ml Mohren-Gambrino-Bier in einen Topf geben. Unterrühren, aufkochen und ca. 20 Minuten dicklich einkochen lassen.
  • Rippchen in Portionsstücke schneiden.
  • 750 ml Mohren-Gambrinus-Bier mit so viel Salzwasser in einen Topf geben, dass die Rippchen bedeckt sind.
  • Zum Kochen bringen und Rippchen darin ca. 20 Minuten vorkochen. Sollten es dicke Fleischrippchen sein, brauchen sie mindestens 35 Minuten.
  • Dann herausnehmen, etwas abkühlen lassen und trocken tupfen.
  • Mohren-Bierlack, Öl und Grillgewürz verrühren und die Rippchen damit rundherum einreiben.
  • Im Grill indirekt ca. 10 bis 15 Minuten grillen, dazwischen immer wieder mit etwas Marinade einstreichen.
  • Anschließend noch 10 Minuten offen grillen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Dazu schmeckt knackiger Salat und frisches Brot, aber natürlich auch gekochte Kartoffeln.

Die Marinade lässt sich auch prima zum Einlegen von Schweinekoteletts, Schweinehals oder Schweinskaree verwenden und hält sich ohne weiteres 3 bis 4 Tage im Kühlschrank.

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Knoblauchzehen
  • 300 ml Tomatenketchup
  • 2 TL Kren aus dem Glas
  • 10 Tropfen Worcester-Sauce
  • 20 Tropfen Tabasco
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 2 TL Selleriesalz
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 2 Flaschen dunkles Bier (Mohren Gambrinus)
  • 4 kg Schweinerippchen
  • 2 EL Öl
  • 1-2 EL Mohren-Bierlack
  • selbstgemachtes Grillgewürz (Kümmel, Paprikapulver, Majoran, Thymian, Knoblauchpulver, Pfeffer, Kräutersalz)

Rezept: Sigrid Gasser
Foodfotografie: Sabrina Zerlauth

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.